Fortbildung K.I.-Pädagoge / K.I.-Therapeut

Modulare Fortbildung zum K.I.-Pädagogen / K.I.-Therapeuten  Jahresausbildung in Berlin 2018
5 Wochenendseminare und 1 Intensivwoche
BESCHREIBUNG

K.I.-Pädagogen / K.I.-Therapeuten Ausbildung in Berlin

KI-Erfahrung ist eine selbsterfahrungsorientierte Körperarbeit, die aus zeitgemäßen pädagogischen und therapeutischen Ansätzen und verschiedenen Kampfkünsten entwickelt wurde. Das japanische Schriftzeichen „KI“ bedeutet Lebensenergie. In der Arbeit mit KI-Erfahrung steht KI außerdem auch für Körper-Intelligenz.

KI-Erfahrung erfordert keine besondere physische Anstrengung und kein langwieriges Üben von Techniken. Die Übungen unterstützen uns darin, uns selbst und andere emotional und körperlich intensiver wahrzunehmen und das eigene innere Erleben ausdrücken zu können. Die Körperlichkeit in den Übungen befähigt uns zu mehr Selbstsicherheit im Umgang mit allen Formen von Kontaktsituationen. So erlangen wir eine natürlichen Präsenz und Lebendigkeit in der Begegnung mit anderen. Wir entwickeln eine angstfreie und wertschätzende Haltung gegenüber uns selbst und unseren Mitmenschen und sind fähig, diese im gemeinsamen Umgang zu leben.

Die Jahresausbildung K.I.-PädagogIn/K.I.-TherapeutIn besteht aus  5 zusammenhängenden und aufeinander aufbauenden Wochenend-Modulen mit unterschiedlichen Themen und einer Intensiv-Woche mit Übernachtung und Vollverpflegung in einem Seminarhaus.

Das Format des Jahrestrainings in einer geschlossenen Gruppe erlaubt es, tiefer gehende Erfahrungen zu machen und sich in einem persönlichen Prozess intensiver mit der der Thematik der einzelnen Module auseinander zu setzen. Das Jahrestraining beinhaltet ein schriftliches Lernprotokoll und  Erfahrungsberichte und wird abgeschlossen mit einer ebenfalls schriftlichen Hausarbeit und einer Abschlussprüfung.

Von den Teilnehmer_Innen wird eine entsprechende Bereitschaft zur intensiven Auseinandersetzung mit den Seminar-Themen auch zwischen den Modulen erwartet. Zum erfolgreichen Abschluss und zum Erhalt des Zertifikats ist eine vollständige Teilnahme an allen Modulen und der Intensivwoche obligatorisch.

Die Teilnehmer_innen erhalten für jedes Wochenend-Modul eine gesonderte Teilnahmebestätigung. Wurden alle Module erfolgreich abgeschlossen und die Abschlussarbeit durch die taohealth Akademie bestätigt, erhält die/der TeilnehmerIn ein übergreifendes Zertifikat als „K.I.-PädagogIn“/“K.I.-TherapeutIn“.

Themen der Wochenend-Module:

Modul 1 – Aggression und Rückzug

Themenfokus auf Aggression und Rückzug als Gegensatzpaar im Verhalten von Schutzbefohlenen und Klienten. Ursachen und Hintergründe solcher Verhaltensweisen, Reflexion der eigenen Verhaltensweisen, Reflexion des eigenen Reaktionsverhaltens auf Aggression und Rückzug anderer, Veränderung von ungünstigen Verhaltensmustern im Umgang mit Aggression und Rückzug.

Modul 2 – Grenzen

Themenfokus auf Grenzen, Grenzsetzung und Grenzüberschreitungen im persönlichen Empfinden und im pädagogischen und therapeutischen Alltag. Ursachen und Hintergründe solcher Verhaltensweisen, Reflexion der eigenen Verhaltensweisen, Reflexion des eigenen Reaktionsverhaltens auf Grenzsetzung und Grenzüberschreitungen der Schutzbefohlenen/Klienten, Reflexion des eigenen Resilienzverhaltens und Übungen zur Verbesserung der eigenen Resilienz, Veränderung von ungünstigen Verhaltensmustern der Teilnehmer_innen im Umgang mit dem Thema Grenzen.

Modul 3 – Spiel/Musik/Tanz/Bewegung/Ausdruck

Themenfokus auf Spiel/Musik/Tanz/Bewegung/Ausdruck als Werkzeug pädagogischer und therapeutischer Arbeit im Sinne der K.I.-Körperintelligenz; Erfahrung der Prinzipien von OpenSpace, freier Ausdruck in Bewegung und Stimme und freie Potenzialentfaltung in der pädagogischen und therapeutischen Arbeit; Wirkung von Rhythmus, Klang und Musik auf den Menschlichen Organismus; Anwendungsmöglichkeiten in der Praxis

Modul 4 – Leitung/Führung

Themenfokus auf Leitung/Führung/Vorbildfunktion
Orientierung an Grundsätzen der Arbeitsweisen von Jasper Juul und Transfer von Grundprinzipien aus der Kampfkunst Aikido und den Prinzipien der K.I.-Körpererfahrung in den pädagogischen und therapeutischen Alltag. Arbeit mit dem japanischen Holzschwert zur Verdeutlichung der Wirkungsweisen.

Modul 5 – Schlau wie ein Elephant! –
Gehirnsphärenverknüpfung, Steigerung von Gedächtnisleistung, Konzentration und Aufmerksamkeit, Links-/Rechtskoordination und Beweglichkeit

Verbindung von K.I.-Körperarbeit und Elementen aus der Doppelstock-Arbeit philippinischer Kampfkünste. Erarbeiten von spielerischen Übungsabläufen mit und ohne Stöcke. Auswirkung der Arbeit mit den Doppelstöcken auf die Gehirnsphären-Verknüpfung, Steigerung von Gedächtnisleistung, Konzentration und Aufmerksamkeit, Links-/Rechts-Koordination, Raum-Koordination und allgemeine Beweglichkeit.

Intensivwoche und Ausbildungsabschluss

7 Tage Intensivtraining in einem Seminarhaus umgeben von schöner Natur!
Verbindung und Vertiefung der Modulinhalte, Vorstellen der Abschlussarbeiten, Abschlussprüfung und Zertifikatvergabe.
Nach bestandener Abschlussprüfung erhalten die Trainees ihr Zertifikat für den K.I-.Pädagogen /K.I.-Therapeuten.

Voraussetzungen zur Zertifizierung

  • vollständige Teilnahme am Jahres-Training
  • Teilnahme am Ki-Training in Berlin 1 x monatlich während der Ausbildung
  • Abschlussarbeit: schriftliche Hausarbeit 
  • 60 minütige praktische Prüfung

Voraussetzungen für die Fortbildung zum K.I.- Pädaogen/K.I.-Therapeuten

  • Ein persönliches Vorgespräch mit den Ausbildungsleitern
  • Interesse Kompetenzen im Umgang mit KI Erfahrung zu erwerben zu wollen zur Anwendung in der pädagogischen und/oder therapeutischen Praxis oder auch zur Selbsterfahrung
  • Selbsterfahrungen mit Einzel- oder Gruppentherapie

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 16  begrenzt.

 

KI-Grafik_braunIn Kooperation mit „KI-Erfahrung Berlin“  

wird die Ausbildung zum KI-Pädagogen /KI-Therapeuten geleitet von:

Anuraga_Profilbild-002-concentrateAnuraga H. Rohde, KI-Trainerin, Dozentin,
Körperpsychotherapeutin,Entspannungspädagogin für Kinder, Lehrerin für Sonderpädagogik und Physiotherapeutin

 

 

 

 

und

1finn-hummel-minBodhisattva F. Hummel, KI-Trainer, Dozent,
Dipl. Pädagoge in den Bereichen Wirtschaftspädagogik, Erwachsenenbildung, Erlebnispädagogik,
Entspannungspädagoge, Körpertherapeut,
Gründer von „KI-Erfahrung“ Berlin

KURSDATEN

TERMINE

Termine in Berlin für 2017/2018

Informationsveranstaltung
19.11.2017 um 18:00 Uhr (bis 21 Uhr)
Anmeldung erforderlich !

KI-Erfahrung-Schnupperabende
immer donnerstags 19:45Uhr-21:30 Uhr
Anmeldung erforderlich
!

Jahrestraining 2018
Modul 1

Januar
20.01.-21.01.2018
Modul 2
März
10.03.-11.03.2018
Modul 3
Mai
05.05.-06.05.2018
Modul 4
Juni
23.06.-24.06.2018
Modul 5
September
08.09.-09.09.2018
Intensivwoche
Oktober
21.10.-27.10.2018
(vorrauss. im Benediktushof bei Würzburg)

Fortbildungsort
Seminarräume der taohealth Akademie in der Wittelsbacherstraße 37/Ecke Sächsiche Straße in 10707 Berlin-Wilmersdorf

DAUER UND GEBÜHREN

Fortbildungssdauer
Modulare Jahresausbildung mit 187 UE

bestehend aus 5 Wochenend-Seminaren und einer Intensivwoche

Seminarzeiten
Samstags 10:00-20:00
Sonntags 10:00-18:00 Uhr.

Fortbildungsgebühr
12 x 315 € monatlich bei Ratenzahlung
3.780 € Gesamtbetrag
3.370 € bei Einmalzahlung

 

Praemiengutschein

ANMELDEN

Melden Sie sich jetzt ganz einfach für Ihren Wunschkurs an!

1Anmeldeformular
ANGABEN ZU IHRER PERSON
Einige Kurse setzen eine Berufsausbildung voraus
Für Abschlusszertifikat notwendig
ZAHLUNGSWEISE - BETRAG BITTE EINSETZEN
Ihre Angaben werden in ein PDF-Anmeldeformular übertragen, dass Sie dann automatisch per E-Mail erhalten. Dies kann bis zu 15 Sekunden dauern. Prüfen Sie bitte im PDF nochmals Ihre Angaben, drucken das Dokument aus und senden es uns dann unterschrieben zu.

Sending
DOZENT
Die Dozenten der Fortbildung Energetischer Körpertherapeut:

 Sansara Ines WilbergSadhu Eden

Sansara I. Wilberg und Sadhu M. Eden sind seit über 15 Jahren in der Erwachsenenbildung und in eigener therapeutischer Praxis als Paar-, Sexual- und Körperpsychotherapeuten in Berlin tätig.

In 20 Jahren Selbsterfahrung mit körpertherapeutischen, energetischen und bewusstseinsfördernden Methoden sind sie als Therapeuten und auch als Klienten durch gruppen- und einzeltherapeutische Prozesse gegangen, die sie tief inspiriert, geprägt und ihre Entwicklung maßgeblich vorangetrieben haben. Dabei konnten sie erleben, wie wichtig und bedeutend die Arbeit mit den Körperenergien ist, um tiefgreifende Bewusstseinsprozesse und persönliches Wachstum zu initiieren.