Lomi Lomi Massage – Eine Einführung in die hawaiianische Massagekunst

Die Augen schließen, für einen Moment dem Alltag entfliehen und sich ganz der sinnlichen Erfahrung hingeben – mit einer Lomi Lomi Massage werden Körper und Geist eins und positive Energien freigesetzt. Die vitalisierende Ganzkörpermassage, bei der reichlich warmes Öl verwendet wird, verspricht tiefe Entspannung und Wohlbehagen.

Ursprünglich war die Lomi Lomi Massage Teil eines mehrtägigen Übergangrituals, welches durch hawaiianische Schamanen (kahunas) zelebriert wurde. Stand einem Menschen eine große Veränderung im Leben bevor, so galt es, ihn durch diese Körperarbeit zu reinigen und auf den Neuanfang vorzubereiten. Dem Betroffenen sollte dabei geholfen werden, die Vergangenheit loszulassen und sich für die Zukunft zu öffnen. Dafür wurde gebetet, getanzt, gesungen und massiert.

Sinngemäß bedeutet „Lomi“ in der Inselsprache soviel wie „drücken, massieren und reiben“. Mit der Verdopplung des Wortes wird auf hawaiianisch eine Verstärkung desselbigen ausgedrückt. „Lomi Lomi“ unterstreicht demzufolge die Intensität der Behandlung. Die Ergänzung „Nui“ heißt übersetzt „einzigartig“ oder „groß“. Daher wird diese traditionelle Tempelmassage auch als eine Form der besonderen Massagekunstkunst angesehen.

Ganzkörpermassage

Kraft und Balance dank Lomi Lomi Massage

Eine Lomi Lomi Nui Massage kann anregend oder beruhigend sein, je nach Geschwindigkeit und Tiefe der Massagegriffe. Unter fließenden Bewegungen verteilt der/die Massagetherapeut/in hochwertige, wohlriechende Aromaöle auf der Haut seines Klienten. Somit werden mit dieser Ölmassage nicht nur alte Blockaden gelöst, sondern auch die Sinne neu belebt.

Doch wie auch bei anderen Behandlungen gilt stets äußerste Vorsicht bei ernsthaften Erkrankungen und/oder körperlichen Einschränkungen. In so einem Fall darf eine Lomi Lomi Massage nicht durchgeführt werden. In der Regel ist es aber kein Problem, Frauen während einer Schwangerschaft zu massieren. Hierbei wird die Seitenlage bevorzugt und es braucht eine gewisse Erfahrung.

Indikationen der Massage (Wirkungen)

  • Lockerung muskulärer Verspannungen
  • Unterstützung des venösen Blutstrom
  • Förderung des Lymphflusses
  • Anregung des Stoffwechsels
  • Linderung von Kopfschmerzen und Schlafproblemen
  • Straffen der Haut
  • Aktivierung der Selbstheilungskräfte
  • Beeinflussung der Energiezentren (Chakren)
  • Minimierung von Stress, Abgeschlagenheit und Angst
  • Stärkung des Körperbewusstseins
  • Ausschüttung von Glückshormonen

Kontraindikationen der Massage (Gegenanzeigen)

  • Hauterkrankungen
  • Vaskuläre Erkrankungen (Gefäßerkrankungen)
  • Verletzungen im Bereich der Wirbelsäule (akuter Bandscheibenvorfall, Hexenschuss)
  • (Metall-)Implantate im zu massierenden Gebiet
  • Krebs
  • Fieber
  • Akute virale und bakterielle Infekte

Gut zu wissen: So handelst du verantwortungsvoll

Die Lomi Lomi Massage richtet sich nur an gesunde Menschen und ist eine mögliche Form der Gesundheitsvorsorge (Prävention). Dafür bedarf es keiner ärztlichen Verschreibung. Ein/e Massagetherapeut/in oder Wellnesstherapeut/in darf jedoch keine Diagnosen stellen oder jedwedes Heilversprechen abgeben.

Vorbereitung und Ablauf einer Lomi Lomi Massage

Für ein perfektes Massageerlebnis kommt es nicht zuletzt auf die richtige Atmosphäre und Vorbereitung an. In unserem letzten Blogbeitrag zur Fußreflexzonenmassage haben wir bereits beschrieben, worauf es bei der Gestaltung des Massageraumes ankommt und welches zusätzliche Arbeitsmaterial benötigt wird. Damit eine vertrauensvolle Beziehung aufgebaut werden kann, empfehlen wir zudem auf ein gepflegtes Erscheinungsbild zu achten und individuell auf die Bedürfnisse des Gastes einzugehen.

Massage Zubehör

Für eine Lomi Lomi Massage sollte genügend Zeit eingeplant werden, denn für gewöhnlich kann eine solche Ganzkörpermassage bis zu zwei Stunden dauern. Begleitet wird die Behandlung von leiser Hintergrundmusik, in deren Rhythmus sich der Massierende um die Liege bewegt. Seine Berührungen sind mal klein und kreisend, mal lang und fließend. Auch die Stärke des Drucks sowie das jeweilige Tempo können variieren. Dabei kommen nicht nur die Hände, sondern auch die Unterarme und phasenweise sogar die Ellenbogen zum Einsatz. So können auch Verspannungen in tiefer liegenden Gewebeschichten gelöst werden.

Bei dieser hawaiianischen Massage gilt vor allem dem Rücken besondere Aufmerksamkeit. Er steht nach der Huna-Lehre für die Zukunft und soll daher möglichst blockadefrei und entspannt sein. Im Anschluss werden Gesicht, Hals und der Bauch bearbeitet. In letzterem haben nach Meinung der Kahunas unsere Gefühle und Erinnerungen ihren Platz.

Du möchtest professionell massieren lernen und träumst davon als Wellnesstherapeut/in zu arbeiten?

Für die Teilnahme an unserer Lomi Lomi Nui Massage Ausbildung sind keinerlei Vorkenntnisse notwendig. Melde dich noch heute für den zweitägigen Intensivkurs an und hol dir dein Zertifikat von der taohealth Akademie!